Schwimmkran-Party

Zum diesjährigen 828. Hafengeburtstag schipperte eine kleine E&F-Delegation mit Freunden, auf Einladung der HHLA-Immobilien-Abteilung, mit dem noch funktionstüchtigen Schwimmkran HHLA III durch die Hafenbecken an Containerriesen, Kreuzfahrt- und Traditionsschiffen vorbei sowie im Elbstrom von Oevelgönne, entlang an den von Geburtstagsgästen dichtbesiedelten Pontons der Landungsbrücken, bis hin zur Elbphilharmonie … und wieder zurück.

Nette Leute, viele bekannte Gesichter, kulinarisch mehr als gut versorgt und musikalisch bestens unterhalten, verbrachten wir volle vier Stunden an Bord des Schwimmkrans. Die Zeit verging wie im Fluge an dem schönsten Ort, den man sich am Hafengeburtstag nur vorstellen kann: auf der Elbe.

Der Schwimmkran HHLA III, wurde 1940 von der Sowjetunion als Teil des Hitler-Stalin-Paktes in Auftrag gegeben. Die Bauzeichnungen und Betriebsanleitungen in Russisch liegen heute noch vor. Nach Hitlers Überfall auf die UdSSR wurde der Kran nicht mehr ausgeliefert und landete 1942 im Hamburger Hafen, wo er bis heute in Dienst steht. Seit 1964 nehmen die Schwimmkrane der HHLA am Geburtstag des Hamburger Hafens teil und sind beeindruckender Bestandteil der großen Schiffsparade. Auf ihren Schwerlastpontons finden bei dieser Hafenrundfahrt bis zu 200 Personen Platz.

Zurück